Posts mit dem Label twitter werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label twitter werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

After Passion - Eine Art Rezension oder so

23. September 2016

Huhu,

wenn ihr mir auf Twitter folgt werdet ihr es mitbekommen haben: Ich habe After Passion gelesen. Und gleich noch nebenbei darüber getwittert.

Der Versuch einer "richtigen" Rezension ist allerdings gescheitert. Denn ich hatte immer das Gefühl mich zu wiederholen. Also gibt es jetzt quasi halb, halb: Einmal einige Basisinfos so und dann habe ich meine persönliches Highlights in ein Storify gepackt. Mit ein paar Gifs noch dazu :D

Aber Achtung: Spoiler! Jede Menge sogar :D

Worum geht es eigentlich?

Um After Passion von Anna Todd. Ursprünglich war dieses Buch eine One-Direction-Fanfiction, aber irgendein genialer Verlagsmensch hat eine Chance gewittert und nun ist es eine Buchreihe.

Und in After Passion geht es um Tess, die grade ihr erstes Jahr an der Universität anfängt. Sie ist - genau -: Naiv, unerfahren, lerneifrig und sehr konservativ. Für die ersten 100 Seiten oder so. Natürlich verliebt sie sich gleich in den ersten Bad Boy, der ihr begegnet. Das ist Hardin, ein tätowierter, gewalttätiger emotionaler Krüppel. Aber reich ist er.

Und wie ist das so?

Anna Todd schafft es auf wunderbare Art und Weise emotionalen Missbrauch gesellschaftsfähig zu machen und nebenbei auch noch diverse Mythen zu nähren. z.B. "Mir würde er ja nie was tun!" oder "Sex mit Kondom ist kein richtiger Sex".
Nebenbei hat sie es geschafft ein Maximum an Klischees in "After Passion" unterzubringen. Egal wo man hin schaut, es gibt nur wandelnde Klischees. Ein wirkliches Kunststück.
Leider musste sie auch den Zeigefinger mahnend erheben: Alkohol ist ganz böse*

*Aber nur bei Vätern, wenn sich die Hauptfigur betrinkt ist das niedlich und dient dem Plot. Und während besagte Väter eben sehr wohl gewalttätige Betrunkene waren, würde der Bad Boy natürlich niemals seiner großen Liebe etwas tun. Vor allem wenn er grade dabei ist das Mobilar zu zerstören.

Und für weitere Eindrücke: Einfach meine Tweets nachlesen.

Hier auf dem Blog habe ich es aus Gründen besserer Lesbarkeit als Slideshow eingefügt, aber unter diesem Link findet ihr das Storify auch als "Story" also alles untereinander.