Posts mit dem Label lasst uns reden werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label lasst uns reden werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Lasst uns reden über Klassiker

31. August 2016


Den ganzen August über haben wir (aka 24 Buchblogger) nun über verschiedene Klassiker berichtet. Aber: Was ist überhaupt ein Klassiker?

Für euch habe ich auch mal ein richtiges Lexikon rausgeholt und zwar das "Moderne Jugendlexikon in Farbe" (von '74 und aus dem Bücherregal meiner Eltern :)):
"[lat.] m, Mz.,
1. im alten Rom die Bürger mit dem höchsten Einkommen
2. ein an der grch.-röm. Klassik orientierter Künstler
3. wegen seiner Höchstleistungen anerkannter Schriftsteller oder Dichter"

Wikipedia hat sogar einen ganzen Artikel darüber, stimmt aber generell mit Google und dem Lexikon überein: Im engeren Sinne ist alles aus der „Deutschen Klassik“ sowie die Werke der alten Griechen und Römer ein Klassiker. Im weiteren Sinne dagegen ist alles, das als ein perfektes Beispiel für ein bestimmtes Genre gilt, ein Klassiker. Viele Schüler würden wahrscheinlich auch der Definiton „Alles womit mich mein Deutschlehrer quält“ zustimmen ;)

[Lasst uns reden über...] Kinderbuchhelden

23. April 2015


Nichts verscheuchte böse Träume schneller als das Rascheln von bedrucktem Papier.
– Cornelia Funke: Tintenherz

Quelle: Thienemann
Nur ein  Blick auf den Buchrücken sagt alles, beim Aufschlagen schlägt einem ein bekannter Geruch entgegen. Alles ist vertraut, der Titel wurde schon hunderte Male vorgelesen, selbst gelesen… Die ersten Wörter, ersten Sätze beginnen eine Zeitreise. In die eigene Kindheit. Zu dem Mädchen, das mit einem Pferd und einem Affen zusammen wohnte.
Dem Gespenst, das so gerne einmal am Tag unterwegs sein wollte. Zu den Zwillingen, die an ihrer neuen Schule erst einmal alles blöd fanden.
Oder zu einem Mädchen, das ihrer Großmutter doch nur ein bisschen Brot und Wein bringen wollte und mitten in ein Abenteuer stolperte…


Lasst uns reden über... Fanfiction

26. März 2015

Was ist Fanfiction

Fanfiction. Gerade rückt das Thema mal wieder in die Öffentlichkeit mit der „After“-Reihe. Nach Shades of Grey“ die zweite Fanfiction, die nahezu unverändert als Buch veröffentlicht wurde/wird. Also zu mindestens die zweite Fanfiction in unserer Zeit, ich habe nämlich gleich mehrere Bücher im Schrank stehen, die nur aus Fanfictions bestehen. Die Anthologien zu Darkover. Marion Zimmer Bradley hat lange Zeit in ihren Büchern dazu aufgerufen Geschichten über Darkover zu schreiben und diese dann teilweise gesammelt veröffentlicht.

In den 70ern und 80ern war das gerade im Science-Fiction-Bereich vollkommen normal. Diese Fanfiction gab es auch für Star Wars und Star Trek und so weiter. Natürlich war das nicht so verbreitet wie heute, da die Geschichten nur über spezielle Zeitschriften oder eben über Kurzgeschichtensammlungen verbreitet werden können.